APP die Post

APP die Post

und wieder einmal geht sie APP - die Post.

Ob in der Kur, wo verschiedene Zeitgenossen zwangsweise zusammentreffen und gemeinsam ihre Probleme bewältigen wollen, oder in der Familie Strubbelmann, in der die arme Frau von ihrem Mann jedes Jahr statt eines Geburtstagsgeschenks ein neues Kind bekommt, oder bei der Anmeldung zum Dating-Portal, bei der die eigene Situation und Aussehen meist doch arg geschönt sind. 

Im zwölften Programm sind wir uns treu geblieben und schauen uns in unserem Umfeld ein bisschen genauer um. In der Regel muss man nicht mehr viel dazu erfinden, damit eine erzählenswerte geschichte daraus wird. Eine Steilvorlage sind natürlich auch die bösen Märchengeschichten von Ottfried Preußler, die man nur ein kleines bisschen in unsere Zeit transportieren muss um wieder interessant zu werden.

Mehr wird nicht verraten. Soviel noch: es gibt wie immer viel Theater und Musik. Lasst euch überraschen. Wir freuen uns auf euren Besuch.